Aktuelles, Informationen und Neuigkeiten
Aktuelle Information 12/2018:
Das alte LinkVario (auch DUO) für Weatronic kann systembedingt nicht an Core angepasst werden.

1.3.2018 LinkVario Pro für Jeti nun bei SM-Modellbau zu beziehen



Das LinkVario Pro speziell für Jeti gibt es seit 1. März im Online-Shop von SM-Modellbau zu beziehen.
Mit Stephan Merz und seinem Team wurde ein würdiger Nachfolger gefunden und es macht viel
Freude mit ihm zusammen zu arbeiten. Die Firmware kommt weiterhin von mir.

Das alte seit 2010 produzierte LinkVario für die Systeme Jeti, HoTT, Multiplex und Weatronic wird nicht
mehr angeboten. Hier empfehle ich auf den SM-Modellbau GPS-Logger 2 umzusteigen.
Für treue Weatronic Nutzer gibt es eine Firmware für das LinkVario Pro.



1.1.2018  Geschäftsbetrieb beendet
wsTech hat den Geschäftsbetrieb zum 31.12.2017 beendet.
Ich bin nun in Ruhestand, - Service und kostenfreie Firmware-Pflege wird von mir weitergeführt.










12.2.2018 Neue Version 0.80:   LinkVario App (LUA Script) für Jeti duplex DC-24

Hier geht es zur LinkVario App Seite

Hintergrund der App (LUA Script) für die LinkVarios in Verbindung mit Jeti duplex DC24 ist dem Piloten eine möglichst einfache Nutzung der Telemetrie aus dem LinkVario zu ermöglichen.
Die App enthält unter anderem eine Effizienzberechnung für den elektrischen Antrieb. Hier wird aus dem Verhältnis der erreichten Lageenergie zur verbrauchten Energie die Effizienz für jeden einzelnen Steigflug berechnet und mit weiteren Werten zusammen im Display in einem Telemetrie-Fenster aufgelistet.

Verbesserungen:
    V0.80        11.2.2018
    Bei Start am Hang ohne Motor wird der erste Segelflug nach dem ersten Steigflug nicht mehr überschrieben.
    Anzahl der Steig- und Segelflüge sind nicht mehr auf 5 Einträge begrenzt. Spalten der Tabelle wandern ab
    dem 5. Eintrag nach links. Nach abstecken des Motor-Akkus wandern die Spalten langsam über die Seiten.
    So können auch mehr als 5 Spalten nach dem Flug betrachtet werden.
    Im Setup besteht die Möglichkeit die Energiemessung erst ab einer wählbaren Mindesthöhe zu starten um
    den Fehler durch den Startvorgang aus der Messung auszuschließen.


9.12.2017
SkyNav-USB Interface für Jeti DC/DS-Sender
NEU:             Unterstützt ab V1.02 LinkVarios's und SM-Modellbau GPS Logger 2

Mit dem USB-Interface wird es möglich die Telemetrie-Daten der Jeti duplex DC/DS-Senderreihe anstatt per Bluetooth über USB zu nutzen. Das Android-Gerät muss dazu OTG fähig sein. Dies ist leider nicht bei allen der Fall.
Die Praxis zeigt dass ein Betrieb über Bluetooth bei geringer Anzahl von Nutzern problemlos funktioniert. Im Wettbewerbsbetrieb kommt es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen auf dem Bluetooth-Link, weil hier eine große Anzahl von Sendern im gleichen Frequenzband wie Bluetooth, aber mit deutlich höherer Sendeleistung, betrieben werden.

Hier alle technischen Details in der Bedienungsanleitung


15.3.2017
LinkVario Pro Firmware V1.097 online
Erweiterungen gegenüber V1.00 im Überblick:
Neuer ROXXY Smart Control MSB Regler (45/70/100A max. 6s LiPo) hinzugefügt. Liefert identische Telemetreiwerte wie HoTT Regler.
Im Setup die Möglichkeit den Stromsensor2 Offset zu kalibrieren und mit Stromsensor2 invers das Vorzeichen der Strommessung an S4 Optionen je nach Messrichtung zu ändern.
Der Beschleunigungswert in Z Achse ist unter Setup Sensorauswahl als neuer TM- Wert zur intelligenten Wölbklappensteuerung konfigurierbar.
Geschwindigkeitsmessung über TEK-Pro Düse mit Bestimmumg aus negativem Staudruck der TEK-Pro Düse und statischem Druck vom Höhensensor über die beiden internen Sensoren des LinkVario Pro.
Wird über Menüpunkt : "intern TEK-D." unter Pitot-Sensortyp im Setup aktiviert.
Neu ist Möglichkeit den normal automatischen Nullpunkabgleich des Pitot-Speed-Sensors beim Start des LinkVario abzustellen. Dies hat den Vorteil den Nullpunkt durch Windeinfluss nicht falsch zu setzen. Ist aber nur bei hinreichend stabilen Sensoren sinnvoll und daher nur bei Messung über die im LinkVario internen Drucksensoren ( intern TEK-D ) und dem ext. digitalen Speedsensor ( wstech Digit.) möglich. Der analoge Sensor wird immer automatisch beim Einschalten auf Null gesetzt.
Im Setup unter Kalibrierung erscheint bei den entsprechenden Sensoren die Option den Nullpunkt fix zu verwenden. Hierzu im Menüpunkt Pitot-Se. Nullp. wählen ob fixer Nullp. oder mit Abgleich autom. b. Start.
Im Menüpunkt Pitot-Se. Nullp / 0 setzen mit > wird mit der rechts Taste der Nullpunkt kalibriert und gespeichert.

Hinweis: Diese Version setzt das Setup auf Default-Werte zurück! Erfordert ein neues Setup!


Startseite